Erkennbar sind die Weißen Wolken, wobei einige Formationen links neben der Testeinheit auf dem Marsboden Schatten werfen!
moderne Möglichkeiten die Marsbilder (privat) zu analysieren
Eissee am Südpolar entdeckt: Die Berichte sind jedoch sehr mangelhaft. So geht nicht mal daraus hervor, ist jetzt der Gletscher 3,7 km hoch,
oder das Eis 3,7 cm dick (Eismeer dann allerdings flach, ohne Gletscher) Denke der Gletscher ist 3,7 km hoch (höchste Erhebung). Das Wasser
ist nicht verunreinigt und liegt in gefrorenem Zustand vor. Inzwischen wurde bekannt, das die Radarwellen v. Marsexpress 10 km unter die Ober-
fläche dringen (dieses Marsis). Das Eis ist 4 km dick (Eisseetiefe) Stellenweise unter dunkler Ablagerung. Ansonsten bis zu 90 % keine Unrein-
heit.
 
Marsfotojournal.
auf meiner Webseite  (Waterfeatures)
             
       Wer Interesse hat kann sich laufend über den Mars informieren, ich stelle hier zusätzlich zu den Informationen der Nasa meine herausgearbeiteten Detailstudien zur Verfügung. Das umfaßt Bilder die ich bearbeitet habe frei
zur Verfügung zu stellen. Oft landet sowas im Papierkorb, könnte aber eine Arbeitserleichterung darstellen. Mein Prinzip, ich hole immer das letzte aus den Bildern raus.
Webseite von mir zur privaten Marserkundung im Internet
- 30. Oktober 2014-